Ein Tarifvertrag (TES) ist ein Zwischenvertrag zwischen einer Gewerkschaft und einer Arbeitgebergewerkschaft über die in diesem Bereich befolgten Beschäftigungsbedingungen. Es ist ein Grundprinzip in Dänemark, daß die Gewerkschaften das Recht haben, Tarifverträge mit Arbeitgebern und Arbeitgeberverbänden abzuschließen. Die Gewerkschaften können verschiedene Arten von Arbeitskampfmaßnahmen ergreifen, um eine Vereinbarung mit einem Arbeitgeber zu erzielen. Sie können dies auch als ausländischer Arbeitgeber mit Personen erleben, die in Dänemark entsandt wurden. Darüber hinaus gibt es allgemein verbindliche Tarifverträge. Diese umfangreichen Vereinbarungen binden auch unorganisierte Arbeitgeber und die für sie tätigen Arbeitnehmer. Die Tarifvertragsparteien sind einerseits entweder eine Gewerkschaft oder eine Tarifeinheit und andererseits ein einzelner Arbeitgeber, ein Unternehmen oder eine Arbeitgeberorganisation. Die in Tarifverträgen genannten Regelungen betreffen am häufigsten die Arbeitszeiten. Bei diesen Fragen handelt es sich beispielsweise um Systeme zur Abwägung der Arbeitszeit in der Schichtarbeit, der Schichtarbeitsvergütung und der freien Wochentage.

Genauere Informationen zum Tarifvertrag erhalten Sie bei Ihnen Shop Steward oder bei der Mitarbeiterberatung von Pro. In möglichen Konfliktfällen können die Mitglieder von Pro Hilfe beim Shop Steward und bei der Mitarbeiterberatung der Union einholen. Zu den Tarifverträgen gehören auch Entscheidungen über Arbeitszeiten und Überstundenvergütung. Zu den Tarifverträgen von Trade Union Pro gehören beispielsweise Vereinbarungen über Schichtdifferenz, Reisezeitgeld, Krankengeld, Mutterschaftsurlaubsgeld, Urlaubsgeld und Bereitschaftsgeld. Die Vereinbarung wurde von der MLSI und Costas Rousia, dem Vorsitzenden von OSEOK, und von Vertretern der Cyprus Building, Wood, Mine and General Workers` Trade Union (ein Mitglied der PEO) zusammen mit der Federation of Builders, Miners and Relevant Professions, die dem SEK angeschlossen ist, unterzeichnet. Als ausländisches Unternehmen sollten Sie von dänischen Gewerkschaften erwarten, dass sie sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um eine Vereinbarung für arbeitnehmerische Arbeitnehmer zu schließen, die in Dänemark entsandt werden. Sie können selbst einen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft aushandeln oder einer Arbeitgeberorganisation beitreten, die in Ihrem Namen mit der Gewerkschaft verhandeln kann. Beispiel 2: Elektriker, die im Rahmen eines Bauvorhabens arbeiten, lehnen im Rahmen einer Solidaritätsaktion die Arbeit für den Auftraggeber ab, weil das ausländische Unternehmen, das für die anderen Bauaufgaben verantwortlich ist, noch keine Vereinbarung unterzeichnet hat, wie im Hauptarbeitskampf gegen das ausländische Unternehmen gefordert. Lesen Sie mehr über die wichtigsten dänischen Arbeitsmarktorganisationen, die Informationen über den Inhalt der Tarifverträge, einschließlich Schlüsselfragen wie Löhne, liefern können.

Es ist Anfechtungsentscheidung des ausländischen Unternehmens beim dänischen Arbeitsgericht, um zu entscheiden, ob die Forderungen nach einem Tarifvertrag rechtmäßig sind und ob ein Streik oder eine Blockade rechtmäßig ist. Das dänische Arbeitsgericht wird über solche Fragen unverzüglich entscheiden. Der Tarifvertrag von Pro gewährleistet faire Regeln des Vertragsverhältnisses und eine angemessene Bezahlung. Tarifverträge werden zur Ergänzung der Rechtsvorschriften oder zur Aushandlung feldspezifischer Verträge verwendet. Der Hauptgrundsatz ist, dass Tarifverträge keine Begriffe enthalten können, die den in den Rechtsvorschriften genannten Bedingungen unterlegen sind. Voraussetzung für Arbeitskampfmaßnahmen zur Erzielung eines Tarifvertrags ist, dass die Gewerkschaft den ausländischen Arbeitgeber zunächst über die Bestimmungen in den geltenden Tarifverträgen, auf die ihre Forderungen beruhen, benachkommt. Die betreffenden Tarifverträge müssen bundesweit gelten und zwischen den repräsentativsten Arbeitnehmerorganisationen und den Arbeitgeberorganisationen abgeschlossen worden sein.