Wenn ein Mitglied eines Vereins oder eine andere Partei, deren Recht von der Auflösung des Vereins betroffen ist, eine Maßnahme der Liquidatoren anfechten möchte, muss es innerhalb von sechs Monaten nach Eintragung der Auflösung in das Vereinsregister Klage gegen die Liquidatoren erheben. Die Klage ist vor dem Gericht der Gemeinde, in der der Verein seinen Sitz hat (Wohnsitz), zu bringen. Im Register ist eine Bekanntmachung (Änderungsmitteilung) über jede Änderung der Satzung einer Vereinigung und jede Änderung des Vorsitzenden des Exekutivausschusses, eines anderen im Register eingetragenen Vorstandsmitglieds und der Person einzureichen, die befugt ist, den Namen des Vereins zu unterzeichnen, was im Falle einer Änderung der Regeln mit den geänderten Regeln einhergehen muss. Für die Einreichung und Unterschrift der Mitteilung gelten die Bestimmungen in Abschnitt 48 über die Einreichung und Unterschrift einer Basismitteilung. Eine Änderungsmitteilung kann auch von einer Person unterzeichnet werden, die von der für die Einreichung der Mitteilung verantwortlichen Person autorisiert wurde. Darüber hinaus kann jeder, der von einer im Vereinsregister eingetragenen Position zurückgetreten ist oder deren Imregister eingetragene Position aufgehört hat, eine Mitteilung darüber einreichen. Vor einer Entscheidung im Sinne von Unterabschnitt 1 über die Auflösung einer Vereinigung veröffentlicht das finnische Patent- und Registrierungsamt im Amtsblatt eine öffentliche Bekanntmachung, in der alle in Unterabschnitt 1 genannten Vereinigungen unter Angabe des Namens aufgefordert werden, das finnische Patent- und Registrierungsamt innerhalb von fünf Monaten schriftlich über die Fortsetzung ihrer Tätigkeit zu unterrichten. Darüber hinaus muss das finnische Patent- und Registrierungsamt Informationen über die Namen und Registrierungsnummern der Vereinigungen, die dem Verfahren unterliegen, der Öffentlichkeit auf seiner Website in maschinenlesbarer Form zur Verfügung stellen. Den Mitgliedern des Vereins bleibt auf Antrag die Möglichkeit vorbehalten, sich mit den in Abs.

1 genannten Informationen vertraut zu machen. Bestimmungen über die Sonstige Übermittlung der in der Liste enthaltenen Informationen sind im finnischen Gesetz über personenbezogene Daten (Henkilötietolaki 523/99) enthalten. Entscheidungen über die Lieferung können vom Vorstand des Vereins getroffen werden. Wenn eine Assoziation in das Register eingetragen wurde, werden die Wörter “rekisteröity yhdistys” oder die Abkürzung dieser Wörter, “ry”, oder, wenn die Regeln des Vereins auf Schwedisch sind, die Worte “registrerad förening” oder deren Abkürzung, “rf”, zu seinem Namen hinzugefügt. Eine Sitzungsanfrage ist dem Vorstand des Vereins schriftlich vorzulegen. Der Ausschuß muss die Sitzung unverzüglich nach Eingang der Aufforderung einberufen. Tut sie dies nicht oder war es nicht möglich, die Forderung dem Ausschuss vorzulegen, so ermächtigt eine regionale staatliche Verwaltungsbehörde auf Antrag des Mitglieds, das die Abhaltung einer Sitzung beantragt hat, den Antragsteller, die Sitzung auf Kosten des Verbandes einzuberufen oder den Ausschuss zu einer Geldstrafe zu verpflichten.